Bittere Heimniederlage gegen den FC Neukirch-Egnach

21. Oktober 2017

Die Vorzeichen vor dem Heimspiel gegen den FC Neukirch-Egnach waren eigentlich durchaus positiv. Das Team holte zuletzt aus zwei Spielen vier Punkte, konnte beim FC Wittenbach einen 2-Tore-Rückstand aufholen und dadurch Selbstvertrauen tanken. Dies war auch zu Beginn der Partie gegen Neukirch sichtbar. Die Mannschaft trat mit breiter Brust auf und hatte in der Startphase mehr Spielanteile. Die Belohnung erfolgte nach 20 Minuten. Rafi Schmid konnte eine Flanke von Adrian Simic zum 1:0 einnicken. Leider konnte man die Führung nicht mit in die Pause nehmen. Egnach erzielte nach einer ungenügend geklärten Situation den Ausgleichstreffer, der sich nicht unbedingt abgezeichnet hat. Dieser Gegentreffer schien die Mannschaft auch nach der Pause auszubremsen. Direkt nach Wiederanpfiff erzielte Egnach die Führung und konnte nach rund einer Stunde auf 3:1 erhöhen. Als ob das nicht schon Unheil genug wäre, schwächte sich der FCO durch eine rote Karte noch zusätzlich. Zu zehnt konnte sich St. Otmar nochmals steigern und kam zu einigen Torchancen, die allerdings unverwertet blieben. Den Schlusspunkt setzte Egnach dann in der 78. Minute durch eine Konter, welcher den 1:4 Endstand besiegelte.


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.