Matchvorschau FCO – FC Tägerwilen

31. Mai 2019

FC St. Otmar muss gegen Tägerwilen dringend Punkten

Am Samstag steht für den FC St. Otmar das drittletzte Saisonspiel an. Zu Gast im heimischen Lerchenfeld ist der FC Tägerwilen. Nach zweier Unentschieden ist der FCO für den Verbleib in der 3. Liga dringend auf Punkte angewiesen.

FCO mit zwei verpassten Siegchancen

Die vergangenen vier Partien können als Sinnbild für die bisherige Saison genommen werden. Gegen den SC Brühl II setzte es trotz passabler Leistung eine Niederlage ab. Nach einem desolaten Auftritt in Gossau stand man gegen den FC Neukirch-Egnach und den FC Kreuzlingen II sogar jeweils nahe am Sieg und musste sich dann mit einem Unentschieden begnügen. Der FC St. Otmar hat gerade in den letzten beiden Spielen gute Sequenzen gezeigt, muss sich jedoch den Vorwurf gefallen lassen, innerhalb der Spiele die erarbeiteten Vorteile nicht genutzt zu haben. Gegen den FC Neukirch-Egnach liess man beim Stand von 2:1 eine Penalty-Möglichkeit liegen und musste in der Nachspielzeit noch den Ausgleich hinnehmen. Gegen den FC Kreuzlingen konnte man sich zur Pause gar eine 3:0 – Führung erspielen, liess den Gegner jedoch in der zweiten Halbzeit zu sehr aufkommen und musste sich mit einem letztlich gerechten Unentschieden begnügen.

FC Tägerwilen mit sehr starker Rückrunde

Der FC Tägerwilen konnte bereits die ganze Saison mit einer grossen Konstanz auftrumpfen. Elf Siegen stehen je vier Unentschieden und Niederlagen gegenüber. Ebenfalls bemerkenswert waren die Leistungen der Thurgauer im Cup, wo sie bis in den Viertelfinal vordringen konnten. In den bisherigen Rückrundenpartien präsentierte sich der FC Tägerwilen sehr stark und liess nur gegen den FC Besa und den FC Romanshorn Punkte liegen. Zuletzt gelang ein Sieg gegen den ambitionierten FC Flawil. Es ist daher gut möglich, dass der FC Tägerwilen damit im Aufstiegskampf das Zünglein an der Waage spielte.

Grossteil des Kaders steht zur Verfügung

Personell steht dem Trainerteam in diesem wichtigen Spiel der Grossteil des Kaders zur Verfügung. Ilir Ukaj steht nach seiner Gelbsperre wieder zur Verfügung und könnte die Defensive verstärken. Noch unklar ist, ob auch Tiago Ramalho nach seiner Verletzung wieder eingesetzt werden kann.

Beim FC St. Otmar gilt es, den Ärger über die zuletzt verpassten Siege in positiven Energie umzuwandeln und alle Energie in die kommende Partie zu stecken. Wenn es dem FC St. Otmar gelingt, an die positiven Sequenzen aus den vergangenen Spielen anzuknüpfen, wird er auch gegen den FC Tägerwilen Chancen auf Punkte haben. Der FCO hofft auf zahlreiche Unterstützung im vorletzten Heimspiel.

Hopp Otmar!

Reto Schefer
Vorstandsmitglied


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.