Matchbericht: FCO 2 vs. FC Rorschacherberg

20. Oktober 2020

Am Sonntag (18.10.2020) fuhren wir nach Rorschacherberg zum Auswärtsspiel gegen den FC Rorschacherberg 2. Uns stand ein turbulentes Spiel bevor und die Jungs waren heiss drauf.

Die erste Halbzeit begann mit einem leichten Abtasten beider Teams. Dieses Abtasten fand in der 12. Minute sein Ende, als das Heimteam mit 1-0 in Führung gehen konnte. Dieser Treffer beflügelte die Hausherren, welche nun besser aufspielten. Unsere Mannschaft konnte weiterhin nicht richtig ins Spiel finden und dies wurde von Rorschacherberg gnadenlos ausgenutzt. Nach 34 Minuten stand es bereits 4-0. Zu diesem Zeitpunkt hätten viele darauf gewettet, dass wir nicht mehr ins Spiel zurückfinden, auch nach dem Treffer von Latinovic zum 4-1 in der 42. Minute, was auch das Halbzeitresultat war.

Wir starteten wir sehr schlecht in die 2. Halbzeit und kassierten das 5-1 in der 51. Minute. Spätestens dann dachten wahrscheinlich alle Anwesenden, dass die Partie gelaufen ist, nicht jedoch unsere Mannschaft. Die Jungs standen nochmals auf und fingen endlich an, Fussball zu spielen! Zudem konnte man die Gelassenheit des Heimteams spüren und versuchte dies auszunutzen. Kocic traf in der 59. Minute zum 5-2. Was danach folgte war ein Sturmlauft unserer Mannschaft: Zuerst konnte Latinovic in der 63. Minute seinen zweiten persönlichen Treffer erzielen. Danach sah man, dass unsere Mannschaft an einen Punktgewinn glaubte und Sourdis konnte aus der Drehung zum 4-5 Anschlusstreffer einschieben. Angetrieben von dieser Euphorie sollte es noch besser kommen: Jovic konnte in der 76. Minute tatsächlich ausgleichen. Was für ein Comeback! Doch diese Aufholjagd kostete auch viel Kraft. Das Heimteam konnte etwas entgegen dem Spielverlauf sofort reagieren und ging erneut in Führung. Schliesslich war die Puste etwas raus und nach einem Konter fiel auch noch das 7-5 für die Hausherren. Trotz grossem Rückstand zeigte unsere Mannschaft enormen Charakter, Teamgeist und Willen. Leider wurden wir für diese kämpferische Leistung nicht mit einem Punkt belohnt, was durchaus verdient gewesen wäre.

Der Blick richtet sich bereits auf das nächste Heimspiel am Samstag gegen Niederwil. Danke Jungs für den grossen Einsatz heute!

Hopp Otmar!


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.